Netzwerken

Sie möchten Ihr Projekt vorstellen? 
Sie kennen eine interessante Publikation
oder haben einen Veranstaltungshinweis 
für Aktive in der Seniorenarbeit

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Besucherzähler wurde am 27.07.2016 anlässlich des 5-jährigen Bestehens des SKT aktualisiert und neu gestartet.

 

In dem Jahr vom 01.08.13 bis 01.10.2016 besuchten     5649 Interessenten unsere Homepage aus verschiedenen Ländern.

So u.a. aus Österreich, Polen, USA, Schweiz, Niederlande, Brasilien, Belgien, Portugal ...

 

Gesamtstand der Besucher:

Kommentare: 6
  • #6

    Edeltraut Wolf (Freitag, 01 September 2017 11:50)

    Sächs. Seniorentag in Dresden am 30. August 2017
    Die Verbindung Dresden-Görlitz bzw. umgekehrt gestaltet sich gut und lohnt sich für einen entsprechenden Ausbau. Aktuelle Beispiele sind der Besuch des Sächs. Landtages, die Teilnahme am Sächs. Seniorentag und vor allem auch die bemerkenswerte Ausstellung Jacob Böhme im Schloss.
    Während der Tagung wurde die derzeitige und künftige Seniorenpolitik besprochen. Interessant war auch der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung - von Wichtigkeit im Bundestags-Wahlkampf 2017 und darüber hinaus.
    Träger bzw. Organisatoren der Tagung waren der DGB-Bezirk Sachsen, ARBEIT UND LEBEN Sachsen e. V. und der Landesseniorenverband Sachsen e. V.

  • #5

    Edeltraut Wolf (Donnerstag, 20 Juli 2017 13:28)

    Hiermit möchte ich auf folgendes Wichtige betr. Jacob Böhme hinweisen:

    Ausstellung "Alles in allem - Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme" in der Schlosskapelle im Dresdner Residenzschloss vom 26.08. - 19.11.2017.

    Die Ausstellung ist geöffnet von 10.00 - 18.00 Uhr. Dienstag ist Schließtag.

    Ab 2020 soll die von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden erarbeitete Schau in der Dreifaltigkeitskirche am Görlitzer Obermarkt dauerhaft präsentiert werden.

    Edeltraut Wolf / Dresden

  • #4

    Wolf (Donnerstag, 06 Juli 2017 10:28)

    Festveranstaltung in Görlitz am 30.06.2017 anlässlich des 25. Jubiläums der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen e. V.


    Anliegen der gut organisierten Festveranstaltung war, das 25. Jubiläum der Deutsch-Polnischen Gesellschaft feierlich zu begehen und gleichzeitig das bürgerschaftliche

    Engagement auf unterschiedlichen Gebieten hervorzuheben sowie zu dessen Fortsetzung anzuspornen.


    Seitens des SKT Görlitz waren anwesend:

    - Frau Anneliese Karst,

    - Herr Jürgen Fromberg,

    - Herr Bernd von Rosenstiel mit Ehegattin,

    - Frau Edeltraut Wolf.


    Auf der Festveranstaltung sprachen:

    Dr. Markus Bauer (Direktor des Schlesischen Museums Görlitz), Michael Zimmermann (Vizepräsident der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen), Siegfried Deinege

    (Oberbürgermeister der Stadt Görlitz), Rafal Gronicz (Bürgermeister der Stadt Zgorzelec).

    Den Festvortrag hielt Dr. Robert Zurek (Direktor der Europäischen Akademie Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung. In seinem sehr aufschlussreichen Vortrag

    ging es um die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen und die Aufgaben zivilgesellschaftlicher Organisationen heutzutage.

    Das Schlusswort hielt Wolfgang Howald (Präsident der deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen).

    Die Festveranstaltung wurde musikalisch begleitet von Marc Winkler (Guitar-Player aus Görlitz).


    Zu den zivilgesellschaftlichen Akteuren dürfte auch das SKT Görlitz gehören, das seit ca. 6 Jahren eine vielseitige Arbeit geleistet hat und weiterhin noch leisten wird.

  • #3

    Dankeschön aus Luban/PL (Freitag, 09 Dezember 2016 08:55)

    Sehr geehrter Herr Marakanow,
    ich bedanke mich bei Ihnen, im Namen von "Porganicze" sowie unseren Senioren, fuer die Organisation der Exkursion nach Goerlitz. Die Praesentationen, die wir gestern gesehen haben, waren fuer uns sehr interessant. Meine Grupppe war sehr
    zufrieden mit der Teilnahme an der Exkursion.
    Herzliche Gruesse aus Luban
    Magdalena Guła
    Stowarzyszenie P-ZFST "Pogranicze"
    www.pogranicze-csb.home.pl

  • #2

    Anfrage von Pogranicze Luban zu einer Kooperationsmöglichkeit (Montag, 07 November 2016 17:56)

    Sehr geehrter Herr Marakanow,
    im Namen vom Verein "Pogranicze" aus Luban wenden wir uns an Sie mit der Anfrage nach der Moeglichkeit der Unterstuezung fuer die Organisation einer Exkursion nach Sachsen fuer die Seniorengruppe aus der Stadt und dem Kreis Luban im
    XI-XII.2016.

    Wir moechten uns in der Grenzregion mit den Vertetern einer saechsischen Seniorengruppe treffen, um ihre Erfahrungen in der Arbeit fuer die Senioren kennenzulernen (best practice / gute Beispiele).
    Organisatorische Informationen zum Program der Exkursion:
    * ca. 15-20 Senioren + ca. 3-4 Begleitungspersonen, insgesamt: 19-24 Personen,
    * 1 Tag,
    * Grenzregion, am besten Goerlitz / Bautzen und die Umgebung
    * Thema: best practice zur Selbsorganisation der Senioren-gruppen / interessante Projekte fuer die Senioren in Sachsen (Presaentation) + Mittagessen + eventuell ein praktischer Bildungsworkshop (oder ein Ausflug)
    * polnische Seite traegt die Kosten fuer: den Transport, die Unfallversicherung der Gruppe, die Verpflegung, den Dolmetscher, die Kosten des Workshops / Eintritte,
    * wir werden selbst das Mittagessen und die anderen Programmpunkten organisieren.
    Die Vorschlaege zu den moeglichen Terminen: 23.11.2016, 07.12.2016 oder 08.12.2016.
    Wir bitten um die Information, ob Sie die Organisation unserer Exkursion unterstuzen koennten und uns Ihre Erfahrungen in der Seniorenarbeit vorstellen moechten.
    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
    Mit freundlichen Gruessen
    Magdalena Guła
    Stowarzyszenie P-ZFST "Pogranicze"
    www.pogranicze-csb.home.pl

  • #1

    Interregprojekt bewilligt (Samstag, 08 Oktober 2016 09:38)

    Lieber Herr Marakanow,
    gestern wurde das Projekt „Aufbau von Seniorenkompeten-zzentren im dt.-pl. Grenzraum“ bewilligt.Es gibt Bewilligungs-auflagen, die uns noch nicht mitgeteilt wurden. Sobald mir diese bekannt sind, würde ich mich gerne mit Ihnen treffen, um das weitere Vorgehen mit Ihnen abzustimmen.
    Herzlichen Dank für Ihre großartige Unterstützung bei der Antragstellung!
    Mit besten Grüßen aus St. Marienthal
    Michael Schlitt
    Vorstandsvorsitzender
    Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal
    Öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts
    02899 Ostritz, St. Marienthal 10
    Tel.: +49 35823 77230
    Fax: +49 35823 77250
    Email: Schlitt@ibz-marienthal.de
    Web: www.ibz-marienthal.de