Netzwerken

Sie möchten Ihr Projekt vorstellen? 
Sie kennen eine interessante Publikation
oder haben einen Veranstaltungshinweis 
für Aktive in der Seniorenarbeit

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Besucherzähler wurde am 27.07.2016 anläßlich des 5-jährigen Bestehens des SKT aktualisiert und neu gestartet.

 

In dem Jahr vom 01.08.13 bis 01.10.2016 besuchten     5649 Interessenten unsere Homepage aus verschiedenen Ländern.

So u.a. aus Österreich, Polen, USA, Schweiz, Niederlande, Brasilien, Belgien, Portugal ...

 

Mitwirkungsmöglichkeiten im SKT

Die Mitwirkung ist ehrenamtlich, freiwillig, parteiunabhängig und an keine Religion gebunden.                                           

Gegenseitige Achtung und Toleranz auf Augenhöhe ist Prinzip unserer Zusammenarbeit im Team und nach außen.

 

Mitmachen und Organisieren

Interessierte laden wir zu unseren Treffen ein. Das SKT arbeitet als Gruppe sowie individuell in themen- oder projektspezifischen Gruppen bzw. Vereinen oder Einrichtungen. Das Einbringen eigener inhaltlicher Kenntnisse und Ideen ist ausdrücklich erwünscht. Das SKT organisiert nach Bedarf Veranstaltungen mit internen und externen Referent/Innen sowie Bildungsexkursionen.

 

Jeweils am 3. Mittwoch im Monat findet ein 2-stündiges Treffen statt.

 

Individuelle Treffen können per E-Mail verabredet werden.

 

Engagement in verschiedenen Einrichtungen

R. Scholz, Niederhof e.V.

R. Löffler, Niederhof e.V., VIAThea e.V.

S. Münzberg, Verein Bergleute

I. Ulrich, DRK-Suchdienst

B. v. Rosenstiel, esta e.V., Jugendhaus Wartburg e.V., 

E. Heinrich, Lebenshof Ludwigsdorf, Schlesischer Tippelmarkt e.V.

Dr. M. Hosang, Bündnis Zukunft Oberlausitz

P. Marakanow, DPFA Europrymus Zgorzelec, EU-Projektbüro, Schach AG GS "Tecza" Zgorzelec, AWO Oberlausitz, bfw

E. Wolf, Deutsch-Polnische Gesellschaft (Dresden, Berlin)
              Paneuropa-Union (München),
              Sächsischer Heimatschutz e.V. (Dresden).

Prof. W. Geierhos, Oberlausitzer Kunstverein e.V.
J. Knospe, VHS Zittau, Granitabbaumuseum

F.-P. van Boxelaer, Meeting-Point Messiaen